Gefährliches Eis
Gefährliches Eis
Die Feuerwehren warnen vor dem Betreten nicht freigegebener Eisflächen. Trotz oft lang anhaltender F...
Unwetter
Unwetter
Direkte Sturmschäden betreffen vor allem abgedeckte Dächer und umgestürzte Bäume sowie herabgefallen...
COKO
COKO
Kohlenstoffmonoxid – die unsichtbare Gefahr Der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg ...
Notruffax
Notruffax
Für Hör- und Sprachbehinderte Für gehörlose, schwerhörige und kehlkopflose Menschen gibt es folgend...
Dienstplan 2023
Dienstplan 2023
Klick auf den Dienstplan öffnet den Plan als PDF ...
Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall
Ob im Hotel, Einkaufszentrum oder Flughafen: Wenn es brennt, kommt es auf schnelle Reaktionen und di...
Wir  trauern
Wir trauern
 
Text und Bild: SchwaBo

Auto macht sich ohne Fahrer selbstständig

Das ist der Alptraum jedes Autofahrers: Das Auto steht am Hang, die Handbremse ist nicht angezogen – und das Fahrzeug rollt ungebremst den Hang hinunter.

Text Here

So geschah das am Donnerstag kurz vor 11 Uhr in der Hans-Grohe-Straße im Hoffeld: Eine Autofahrerin hatte ihren Wagen dort abgestellt – ohne die Handbremse anzuziehen.

Das Auto machte sich selbstständig und rollte Richtung B 294. Die Fahrerin erkannte das Malheur und wollte retten, was nicht mehr zu retten war: Sie versuchte, das Auto zu stoppen. Dabei wurde aber alles noch viel schlimmer: Sie wurde im Radkasten eingeklemmt, fiel auf den Rücken und wurde mitgeschleift.

Eine Stunde Vollsperrung

Glück im Unglück: Als das Fahrzeug auf die Bundesstraße rollte, kam gerade kein Fahrzeug. Die Feuerwehr Schiltach wurde sofort alarmiert und rücken mit 15 Personen und drei Fahrzeugen an. Sie befreiten die mutmaßlich schwer verletzte Frau aus ihrer misslichen Lage und übergaben sie dem DRK und Notarzt zur weiteren Behandlung.

Andere Fahrzeuge waren nicht beteiligt. Allerdings staute sich aufgrund der eingeleiteten Vollsperrung der Verkehr in beiden Richtungen rasch an. In Richtung Schiltach standen die Verkehrsteilnehmer bis tief in den Tunnel hinein. Gegen 12 Uhr wurde der Verkehr wieder freigegeben.