COKO
COKO
Kohlenstoffmonoxid – die unsichtbare Gefahr Der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg ...
Dienstplan 2024
Dienstplan 2024
Klick auf den Dienstplan öffnet den Plan als PDF ...
Unwetter
Unwetter
Direkte Sturmschäden betreffen vor allem abgedeckte Dächer und umgestürzte Bäume sowie herabgefallen...
Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall
Ob im Hotel, Einkaufszentrum oder Flughafen: Wenn es brennt, kommt es auf schnelle Reaktionen und di...
Notruffax
Notruffax
Für Hör- und Sprachbehinderte Für gehörlose, schwerhörige und kehlkopflose Menschen gibt es folgend...
Rauchmelder
Rauchmelder
Rauchmelder - Lebensretter Es kann jeden treffen: Die meisten Brandopfer - 70% - verunglücken nach...
Stromausfall
Stromausfall
Was tun wenn die Energie ausfällt Wissen Sie, wie abhängig Sie von Strom, Gas, Öl oder Fernwärme si...
Bild und Text: NRWZ

Von links: Der stellvertretende Kommandant der Schiltacher Feuerwehr, Daniel Sauter, Bürgermeister Thomas Haas, Markus Fehrenbacher, Landrat Dr. Wolf-Rüdiger Michel und Kreisbrandmeister Nicos Laetsch vor dem Feuerwehrhaus. Foto: Landratsamt

Der Landkreis Rottweil hat einen neuen Stellvertretenden Kreisbrandmeister: Markus Fehrenbacher, Kommandant der Feuerwehr in Schiltach, wurde offiziell zum Ehrenbeamten des Landkreises bestellt. Landrat Dr. Michel und Kreisbrandmeister Nicos Laetsch überbrachen Urkunde und Gratulationen.

Kreis Rottweil. Insgesamt gibt es im Kreis Rottweil vier Stellvertreter für Kreisbrandmeister Nicos Laetsch: Frank Müller aus Rottweil, Manuel Suhr aus Oberndorf, Frank Pfau aus Dornhan und jetzt neu Markus Fehrenbacher aus Schiltach. Er folgt damit dem Schramberger Werner Storz nach, der mit 65 Jahren die erlaubte Altersgrenze erreicht hatte.

Stellvertretende Kreisbrandmeister kommen im Einsatzdienst ab höheren Einsatzstichworten zum Einsatz, vertreten den Landkreis im Bereich des Feuerwehrwesens bei Veranstaltungen und bringen sich – je nach Befähigung und Interessenlage – in verschiedenen Fachthemen im Bereich des Feuerwehrwesens ein.

Beim Termin in Schiltach gratulierte Landrat Dr. Wolf-Rüdiger Michel dem neu ernannten Stellvertreter von Nicos Laetsch. „Es freut mich, dass Sie Ihre Erfahrungen aus der Praxis und Ihr Engagement nun auch direkt für den Landkreis einbringen werden“ so Michel.
Vor Ort nutzte der Landrat auch die Gelegenheit, den neuen Abrollbehälter der Schiltacher Wehr in Augenschein zu nehmen.

Im letzten Jahr hatte die Feuerwehr ein Wechsellader-Fahrzeug für verschiedene Container erhalten, 2023 kam mit einem speziellen Abrollbehälter für die Vegetationsbekämpfung eine wichtige Sonderausstattung hinzu. Denn bei der Brandbekämpfung in Wald und Feld gelten andere Anforderungen als bei Häuserbränden: Die Schläuche müssen leichter, sprich dünner sein, weil sie oft über weite Strecken verlegt werden müssen, die Kleidung für die Feuerwehrleute darf ebenfalls nicht so schwer und nicht so dick sein, denn das wäre hinderlich für die Arbeit im Freien. Und so finden sich in dem Container unter anderem Rucksäcke, leichtere Ersatzkleidung und D-Schläuche für diesen speziellen Einsatzzweck. Zusätzlich lagern in dem Abrollbehälter 1,5 Kilometer B-Schläuche für die Wasserversorgung über lange Wegstrecken.